Perlen-Laden, Limbacher Str. 20, D - 09113 Chemnitz

 Perlentip 1:                                                                                                                         

Allgemeine Hinweise zur Gestaltung von Ketten und Armbändern 

Kurze Ketten sind etwa 40 cm lang. Eine normale Kette hat eine Länge von 50 - 60 cm. Für Knoten und das Anbringen des Verschlusses sollten nochmals mindestens 10 cm hinzugerechnet werden.
Ein Armband ist etwa 15 cm lang.
Als Schnur verwendet man je nach dem Charakter der geplanten Kette und dem Lochdurchmesser der Perlen entweder Lederbänder (erhältlich in vielen Farben) oder Perlenseide. An die Perlenseide ist zur Erleichterung des Anfädelns der Perlen eine nadelartige Verstärkung angearbeitet.

Entwurf einer Kette:
Bei der Gestaltung einer Kette gibt es eine Vielzahl von Einflußgrößen, die den Charakter der Kette bestimmen und über die man sich bereits bei der Planung Klarheit verschaffen sollte:

- Material der Perlen:
  Holz, Glas, Keramik, Porzellan, Knochen, Horn, Papier, Kunststoff, Metall, Muschel
- Form der Perlen:
  Kugel, Olive, Kegel, Würfel, Stab, Scheibe usw.
- Größe der Perlen
- Farbe der Perlen

Zum Entwurf des Musters der Kette ist es ratsam, die Perlen in der vorgesehenen Reihenfolge erst einmal vor sich hinzulegen, um die Wirkung zu überprüfen ehe man sie auffädelt.

Es gibt eine Vielzahl von Perlenkombinationen, die die Wirkung einer Kette bestimmen. Hier nur einige Gesichtspunkte:

- Um einzelne Perlen zu betonen, fädelt man kleinere evtl. andersfarbige Trennperlen dazwischen.
- Eine sehr wirkungsvolle Trennung wird auch durch Zwischenschalten von kleinen stabförmigen Perlen oder
  Doppelkegeln zwischen kugelförmige Perlen erreicht.
- Durch Wiederholung einer kurzen Musterfolge über die ganze Kettenlänge hinweg erhält man eine rhythmisch ge-
  gliederte Kette, die keinen Mittelpunkt hat.
- Einen ganz anderen Charakter haben Ketten, die als Mittelpunkt eine größere auffallende Perle haben.
- Sehr schöne Wirkungen erzielt man auch durch Auffädeln von nur einer oder drei Perlen auf ein Lederband
  passender Farbe.
- Durch einen Knoten nach jeder Perle wird verhindert, daß bei einem evtl. Reißen der Schnur alle Perlen von der   Schnur gleiten.